Öko-Marketingtage

Mittwoch, 12.11.2018 bis Donnerstag, 13.11.2018

GOOD FOOD - WELCHE LEBENSMITTEL BRAUCHT DIE ZUKUNFT?

Die Nachfrage nach ökologischen, regionalen und fairen Lebensmitteln steigt, damit verändern sich auch die Strukturen der Erzeugung, der Verarbeitung und des Handels mit Öko-Lebensmitteln. Wie können die boomenden Öko-Märkte nachhaltig erschlossen werden? Wie lassen sich starke Wertschöpfungs- und Wertschätzungspartnerschaften aufbauen? 

Herausragende Referentinnen und Referenten aus Gesellschaft und Öko-Bewegung liefern wertvolle Impulse zu diesen Fragen. Multiplikatoren von Erzeugerseite, Produzenten, Verarbeiter, Verbrauchervertreter und Handel kommen zusammen, um neue Partnerschaften zu bilden und gemeinsam starke Bündnisse zu schließen. Auf dem Podium werden Götz Rehn, Felix Prinz zu Löwenstein, Ursula Hudson, Jan Plagge, Alexander Gerber, Rudolf Bühler, Ulrich Hamm und viele weitere referieren und diskutieren.  

In vier Workshops werden die Herausforderungen in der Wertschöpfungskette mit Vertretern der Branche diskutiert und Lösungsansätze erarbeitet. Ziel ist es eine Kirchberger Erklärung zur Zukunft des Öko-Marktes zu verfassen. Im Anschluss an die Tagung gibt es eine Exkursion zu Öko-Projekten in der Region Hohenlohe.

Die Öko-Marketingtage 2018 werden von der Akademie Schloss Kirchberg in Kooperation mit der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, Bioland, Demeter, der Hochschule Weihenstephan Triesdorf und der Universität Hohenheim veranstaltet. 

Ort: Schloss Kirchberg

Kosten: 190.- € gesamte Tagung (Teilnahme an einzelnen Tagen möglich)

Detailliertes Programm folgt in Kürze

  


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok