Vorträge & Seminare 2020

Januar 2020
02.01. - 05.01.2020 Von der Hobbyimkerei zur Berufsimkerei Kurs: 20IPK28
16.01. - 18.01.2020 Lehrfahrt zur IGW 2020 Kurs: 20IGW08
Februar 2020
02.02.2020 Bauern und Bürger gemeinsam für die Bewahrung der Schöpfung Kurs: ---
27.02.2020 Imkern im angepassten Brutraum Kurs: 20IAB29
März 2020
03.03.- 04.03.2020 Fachtagung Tierhaltung Kurs: 20RSF13
13.03. - 14.03.2020

Musik-Kurs für engagierte Laien verschoben - neuer Termin wird bekannt gegeben

Kurs: 20MWS15
18.03. - 19.03.2020 Biogas intensiv Kurs: 20BGI09
21.03.2020

Fotokurs für Handyfotograf*innen verschoben - neuer Termin wird bekannt gegeben

Kurs: 20FOT18
22.03.2020

Ein Fotospaziergang verschoben - neuer Termin wird bekannt gegeben

Kurs: 20FSG19
27.03. - 29.03.2020

Imagefilme, filmische Produktpräsentationen oder Tutorials selbst ansprechend produzieren verschoben - neuer Termin wird bekannt gegeben

Kurs: 20IPT16
April 2020
Mai 2020
05.05. - 06.05.2020 Naturschutz in der Landwirtschaft – Praxisbeispiele, Beratung und Finanzierung - verschoben - neuer Termin wird bekannt gegeben Kurs: 20DIV24
08.05. - 10.05.2020 Slow Food Youth Akademie – Themenwochenende Fleisch und Milch Kurs: 20SFY20
04.05. - 08.05.2020 Jungbäuerinnen- und Jungbauern-Kurs
Modul 1: Exkursion nach Serbien verschoben - neuer Termin wird bekannt gegeben
Kurs: 20BJK26
12.05. - 13.05.2020 Angewandter Tierschutz bei Transport und Schlachtung – Sachkunde nach §4 Tierschutz-Schlachtverordnung und nach Art 7 EU Verordnung 1099/2009 Kurs: 20STS27
14.05. - 15.05.2020 Zielgruppengerecht schreiben Kurs: 20ZGS14
Juni 2020
ab Juni Kunst-Workshops mit den Künstlern in Schloss Kirchberg Kurs: ---
Im Juli Biogas Summer School in der Pionierregion Hohenlohe - von der Pionierzeit bis zur Moderne Kurs: 20BGS22
29.06. - 30.06.2020 Biogas intensiv Kurs: 20BGI10
Juli 2020
27.07. - 10.08.2020 Internationaler Kammermusik Meisterkurs Kurs: 20KMM21
August 2020
29.08. - 05.09.2020 Sommerschule: Future of Food – Zukunftsfähige Ernährungssysteme Kurs: 20SFF23
Sepember 2020
Im September Strukturen für erfolgreiche Regionalvermarktung – regional erzeugte Lebensmittel im Hohenloher Land Kurs: ---
Im September Forum Metzgerei der Zukunft Kurs: ---
Oktober 2020
08.10.2020 – 12.10.2020 Jungbäuerinnen- und Jungbauern-Kurs
Modul 2: Exkursion nach Turin verschoben - neuer Termin wird bekannt gegeben
Kurs: 20BJK26
08.10. - 11.10.2020 Exkursion zu Terra Madre / Salone del Gusto, Turin, Italien – SAVE THE DATE Kurs: ---
Im Oktober MS Office Schulungen Kurs: ---
10.11. - 11.11.2020 III. Öko-Marketingtage in Schloss Kirchberg – SAVE THE DATE Kurs: 20ÖMT25
30.11. - 01.12.2020 Biogas intensiv Kurs: 20BGI10
November 2020
     
Dezember 2020
12.12.2020 Hohenloher Weihnachtsbräuche Kurs: ---
Januar 2021
08.01. - 24.01.2021 Jungbäuerinnen- und Jungbauern-Kurs
Modul 3: Blockkurs und Exkursion zur IGW
Kurs: 20BJK26
 
 

Bevorstehende Veranstaltungen

 

Kurs: 20BGI09

Biogas intensiv

Mittwoch, 18.03. bis Donnerstag, 19.03.2020 abgesagt, neuer Termin wird bekannt gegeben

Die mehrtägigen Biogas INTENSIV Kurse schulen Sie zu den Themen Anlagensicherheit und Anlagenoptimierung. Alle Fachinhalte werden von praxiserfahrenen Experten referiert, die die komplexen Themen didaktisch geschult und engagiert vermitteln. Ganz besonders begrüßt wird von unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern der intensive Austausch mit den Referenten. Unsere konstant aktualisierten Inhalte geben Ihnen das beste Rüstzeug für einen erfolgreichen Anlagenbetrieb. Abgeschlossen werden alle im Rahmen der Kurse angebotenen Module mit einer Zusammenfassung der behandelten Inhalte. Ziel ist es dabei, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglichst viel nutzbares Wissen mit nach Hause zu geben. Diese Kurse sind ideal für: Anlagenbetreiber und Betreiberpersonal, Hersteller und Dienstleister der Biogas-Industrie, kommunale Mitarbeiter und Angestellte der Ver- und Entsorgungsbranche.

Das hier angebotene zweitägige Modul 1 "Grund- und Auffrischungsschulung Anlagensicherheit für Betreiber und Mitarbeiter gem. TRGS 529 und TRAS 120" vermittelt Ihnen fundiertes Wissen und Fähigkeiten zum aktuellen Stand der Bereiche Gefahrstoff- und Genehmigungsrecht, Sicherheitstechnik sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz. Es ist sowohl für Erstbesucher als auch zur Auffrischung geeignet. Ziel ist es dabei, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglichst viel nutzbares Wissen mit nach Hause zu geben.

Das Schulungsmodul entspricht gemäß Technischer Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 529 und Technische Regel für Anlagensicherheit – Sicherheitstechnische Anforderungen an Biogasanlagen (TRAS 120) den rechtsverbindlichen Anforderungen hinsichtlich der Qualifizierung von Anlagenbetreibern sowie am Betrieb beteiligter Personen (Betriebspersonal). In diesen beiden Regelwerken ist festgeschrieben, dass mindestens zwei verantwortliche Personen pro Anlage eine ‘Betreiberqualifikation Anlagensicherheit’ von mindestens 14 Lehreinheiten á 45 min. zu absolvieren haben. Das im Rahmen der zweitägigen Schulung erlangte Wissen ist alle 4 Jahre aufzufrischen.

Den Abschluss dieser kombinierten Grund- und Auffrischungsschulung bildet der schriftliche Multiple-Choice-Test, mit dem Sie bei Bestehen das für 4 Jahre gültige Zertifikat nach TRGS 529 und TRAS 120 erwerben.

Die Schulung wird von der Akademie Schloss Kirchberg und der IBBK Fachgruppe Biogas GmbH angeboten.

Informationen und Anmeldung hier.

Ort: Schloss Kirchberg

 

 

Mai 2020

 

Kurs:  20SFY20

Slow Food Youth Akademie – Themenwochenende Fleisch und Milch

Freitag 08.05 bis Sonntag 10.05.

Die Slow Food Youth Akademie ist ein interaktives Bildungsprogramm für Nachwuchskräfte zwischen 18 und 35 Jahren. Es richtet sich an Auszubildende, Berufstätige und Studierende aus der Gastronomie, der Landwirtschaft und der Lebensmittelbranche sowie an Menschen, die sich für unsere Ernährung, dessen Ursprung und Zukunft begeistern möchten. An acht Wochenenden beschäftigen sie sich mit den Strukturen, den Herausforderungen sowie der Zukunft unserer Lebensmittelproduktion sowie unserer Ernährungsweise. Ziel ist es, die  Teilnehmenden dabei zu unterstützen, sich mit unserem aktuellen Lebensmittelsystem kritisch auseinanderzusetzen. Dabei lernen sie heute, klügere Entscheidungen für morgen zu treffen und dafür beruflich verantwortungsvoll und souverän zu handeln.

An diesem Wochenende beschäftigt sich die Slow Food Youth Akademie im Schloss Kirchberg und auf Exkursionen mit den Themen "Fleisch und Milch". Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schauen Experten bei der Arbeit zu, werden in den Produktionsprozess einbezogen und arbeiten gemeinsam mit den Experten an zukunftsfähigen Alternativen und Lösungen.

Seminar in Kooperation mit Slow Food

Ort:        Schloss Kirchberg

Bewerbung ist bis 31.01.2020 möglich. 

>> Informationen und Bewerbung 

 

Kurs:  20STS27

Angewandter Tierschutz bei Transport und Schlachtung – Sachkunde nach §4 Tierschutz-Schlachtverordnung und nach Art 7 EU Verordnung 1099/2009

12./13. Mai

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die mit Nutztieren umgehen. Einen Sachkundenachweis nach Art 7 der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 und §4 Tierschutz-Schlachtverordnung benötigen alle Personen, die innerhalb eines Unternehmens mit Tieren umgehen oder sie betreuen. Im Seminar werden zunächst in einer theoretischen Schulung die Bereiche „Rampe & Stall“ sowie „Betäubungsverfahren“ für die Tierarten Rind, Schwein, Schaf und Ziege behandelt. Danach erfolgt die theoretische Prüfung in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt. Am nächsten Tag wird eine praktische Unterweisung durchgeführt und die praktische Prüfung abgenommen, ebenfalls in Abstimmung mit dem zuständigen Veterinäramt. Mit dem Prüfungsnachweis kann dann bei der für den Wohnort zuständigen Veterinärbehörde der Sachkundenachweis nach Art 7 der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 und §4 Tierschutz-Schlachtverordnung beantragt werden.Das Seminar wird von der Akademie Schloss Kirchberg, Stiftung Haus der Bauern in Kooperation mit der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall angeboten.

Referent:             bsi Schwarzenbek – Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung
Ort:                      Schwäbisch Hall

 

 Kurs: 20ZGS14

Zielgruppengerecht schreiben

Donnerstag, 14.05. bis Freitag, 15.05.2020

Schreiben ist keine Kunst, schreiben kann man lernen. Das gilt für Zeitungen, Zeitschriften und Social Media. Wie kündige ich meine Veranstaltung an? Was gibt es bei einer Pressemitteilung zu beachten? Wie mache ich meinen Text für die Leser interessant? Diese und mehr Fragen werden in unserem Seminar „Zielgruppengerecht schreiben“ behandelt. Das Seminar wendet sich insbesondere an Menschen, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Verbände/Vereine/Firmen machen (wollen).

Referentin:          Tanja Kurz, Journalistin
Zeit:                     Donnerstag, 14.05.2020, 17 bis 20 Uhr
                            Freitag, 14.05.2020, 09.00 bis 16.30 Uhr
Ort:                      Schloss Kirchberg
Kosten:                 90 € inkl. Verpflegung
                           165 € inkl. Verpflegung und Übernachtung

Anmeldung mit Angabe der Kursnummer bis zum 30.04.2020.

 >> Flyer

 

Juni 2020

 

Kunst-Workshops mit den Künstlern in Schloss Kirchberg

 Termine werden noch bekannt gegeben

In Schloss Kirchberg gibt es eine lebendige Künstlergemeinschaft, die gemeinsam mit der Akademie Schloss Kirchberg über das Jahr verteilt verschiedene Workshops anbietet. Kurse wie Zeichnen/Malen von Schlossmotiven, Aktmalen, textiles Gestalten oder Kaltnadelradierung sind nur einige Beispiele. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, Erwachsener oder Kind, lernen und erleben Sie Kunst mit Sonja Streng, Dieter Rehberger, Susanne Neuner, Ulrike Wilkens-Eppinger und Bettina Brand-Albrecht.

 

Kurs: 20BGI10

Biogas intensiv

 Montag, 29.06. bis Dienstag, 30.06.2020

Die mehrtägigen Biogas INTENSIV Kurse schulen Sie zu den Themen Anlagensicherheit und Anlagenoptimierung. Alle Fachinhalte werden von praxiserfahrenen Experten referiert, die die komplexen Themen didaktisch geschult und engagiert vermitteln. Ganz besonders begrüßt wird von unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern der intensive Austausch mit den Referenten. Unsere konstant aktualisierten Inhalte geben Ihnen das beste Rüstzeug für einen erfolgreichen Anlagenbetrieb. Abgeschlossen werden alle im Rahmen der Kurse angebotenen Module mit einer Zusammenfassung der behandelten Inhalte. Ziel ist es dabei, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglichst viel nutzbares Wissen mit nach Hause zu geben. Diese Kurse sind ideal für: Anlagenbetreiber und Betreiberpersonal, Hersteller und Dienstleister der Biogas-Industrie, kommunale Mitarbeiter und Angestellte der Ver- und Entsorgungsbranche.

Das hier angebotene zweitägige Modul 1 "Grund- und Auffrischungsschulung Anlagensicherheit für Betreiber und Mitarbeiter gem. TRGS 529 und TRAS 120" vermittelt Ihnen fundiertes Wissen und Fähigkeiten zum aktuellen Stand der Bereiche Gefahrstoff- und Genehmigungsrecht, Sicherheitstechnik sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz. Es ist sowohl für Erstbesucher als auch zur Auffrischung geeignet. Ziel ist es dabei, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglichst viel nutzbares Wissen mit nach Hause zu geben.

Das Schulungsmodul entspricht gemäß Technischer Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 529 und Technische Regel für Anlagensicherheit – Sicherheitstechnische Anforderungen an Biogasanlagen (TRAS 120) den rechtsverbindlichen Anforderungen hinsichtlich der Qualifizierung von Anlagenbetreibern sowie am Betrieb beteiligter Personen (Betriebspersonal). In diesen beiden Regelwerken ist festgeschrieben, dass mindestens zwei verantwortliche Personen pro Anlage eine ‘Betreiberqualifikation Anlagensicherheit’ von mindestens 14 Lehreinheiten á 45 min. zu absolvieren haben. Das im Rahmen der zweitägigen Schulung erlangte Wissen ist alle 4 Jahre aufzufrischen.

Den Abschluss dieser kombinierten Grund- und Auffrischungsschulung bildet der schriftliche Multiple-Choice-Test, mit dem Sie bei Bestehen das für 4 Jahre gültige Zertifikat nach TRGS 529 und TRAS 120 erwerben.

Die Schulung wird von der Akademie Schloss Kirchberg und der IBBK Fachgruppe Biogas GmbH angeboten.

Informationen und Anmeldung hier.

Ort: Schloss Kirchberg

 

Juli 2020

 

Kurs: 20BGS22

Biogas Summer School in der Pionierregion Hohenlohe - von der Pionierzeit bis zur Moderne

Termin wird noch bekannt gegeben

In dieser sechstägigen internationalen englischsprachigen Schulung mit vielen Exkursionen blicken zusammen zurück auf die Anfänge der Biogasbewegung der 1970er Jahre, besuchen zahlreiche Biogasanlagen der Region Hohenlohe und geben einen Ausblick in die Zukunft.

Die Summer School wird von der Akademie Schloss Kirchberg und der IBBK Fachgruppe Biogas GmbH angeboten.

Ort:                       Schloss Kirchberg

 

Kurs: 20KMM21

Internationaler Kammermusik Meisterkurs

Montag, 27.07. bis Montag, 10.08.2020

Dieser fast schon intime Kurs mit einer spontanen und familiären Atmosphäre ist offen für fortgeschrittene Musiker. Es können sich einzelne Musiker oder auch schon bestehende Gruppen bewerben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten viele Unterrichtsstunden und Anleitung von den beteiligten Professoren und können sowohl an Kammermusik als auch an ihrem Solo-Repertoire arbeiten. Es wird mindestens drei Konzerte im Schloss geben und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Chance in öffentlichen Konzerten zu spielen.

Referenten:          Prof. Kyoko Hashimoto, McGill University (Klavier)
                            Prof. James Clark, Northern College of Music, UK (Violine)
                            Prof. Ramón Jaffé, Hochschule Dresden (Cello)
Ort:                      Schloss Kirchberg

 
 

August 2020

 

Kurs: 20SFF23

Sommerschule: Future of Food – Zukunftsfähige Ernährungssysteme

Samstag, 29.08. bis Samstag, 05.09.2020

Die Sommerschule geht den brennenden Fragen der Lebensmittelerzeugung nach: vom eigenen Teller bis zur landwirtschaftlichen Erzeugung. An jedem Tag der Sommerschule widmen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einem aktuellen Thema innerhalb des Wertschöpfungssystems Lebensmittel: Was wollen aufgeklärte Verbraucher heute? Was sind aktuelle Ernährungstrends? Wie sehen bestehende und zukünftige Handels- und Vermarktungskonzepte aus? Welche Rolle spielt das Lebensmittel-Handwerk für eine zukunftsfähige Lebensmittelversorgung? Tierwohl und Fleischkonsum? Wie stellen wir uns eine ökologisch und ethisch tragfähige Landwirtschaft vor?

Alle jungen Leute, denen die Zukunft unserer Ernährung ein Anliegen ist, haben hier die einmalige Möglichkeit sich mit Bio-Pionieren, Visionären und Experten über Themen wie Tierwohl, wertige Lebensmittel und tragfähige Regionalkonzepte auszutauschen, sich zu vernetzen und innovative Lösungskonzepte zu wichtigen Ernährungsfragen unserer Zeit zu entwickeln.

Ort:                      Schloss Kirchberg

  

September 2020

 

Strukturen für erfolgreiche Regionalvermarktung – regional erzeugte Lebensmittel im Hohenloher Land

Termin wird noch bekannt gegeben

Vom Feld bis zum Teller: Lernen Sie in diesem zweitägigen Seminar Strukturen für erfolgreiche Regionalvermarktung in der Region Hohenlohe kennen. Erleben Sie bei Betriebsbesuchen wie regionale Produkte erzeugt werden, erfahren Sie mehr über die Verarbeitung (tierischer) Lebensmittel und lernen Sie die Platzierung regional erzeugter Lebensmittel für Großkunden und Verbraucher am Markt kennen. In theoretischen Einheiten erfahren Sie zudem mehr über grundlegende Unternehmensstrukturen, Vermarktungsmöglichkeiten für regionale Produkte, Qualitätsfleischprogramme, EU-geförderte Projekte sowie die Zusammenarbeit zwischen landwirtschaftlichen Betrieben und den Vermarktern. Neben Lebensmitteln werden auch Wissen über die regionale und ökologische Erzeugung, Ideen in diesem Themenbereich sowie der „Lifestlye“ aus der Region erfolgreich vermarktet. Wir stellen Ihnen vor, wie Erzeuger und Vermarkter in der Region Hohenlohe erfolgreich zusammenarbeiten, um Produkte und Ideen sowie die Region allgemein über die Grenzen hinaus bekannt zu machen.

Ort:                       Schloss Kirchberg und Umgebung

 

Forum Metzgerei der Zukunft

Termin wird noch bekannt gegeben

Wie kann sich das Metzgerhandwerk für die Zukunft aufstellen? Wie kann auf veränderte Konsumgewohnheiten, Ansprüche an Nachhaltigkeit und Umweltschutz, Nachwuchsmangel und weitere relevante Zukunftsfragen reagiert werden? In Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen nähern sich die Teilnehmer diesen Fragen an und tauschen ihre Erfahrungen und Strategien aus.

Das Forum wird von der Akademie Schloss Kirchberg in Kooperation mit der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall angeboten.

Ort:                      Schloss Kirchberg

 

 

Oktober 2020

 

Exkursion zu Terra Madre / Salone del Gusto, Turin, Italien – SAVE THE DATE

Donnerstag, 08.10. bis Sonntag, 11.10.2020

Die größte Slow-Food-Veranstaltung ist der internationale Salone del Gusto, der alle zwei Jahre zusammen mit dem Terra Madre Netzwerktreffen in Turin (Italien) ausgerichtet wird. Die Messe gehört zu den weltweit wichtigsten Veranstaltungen für Lebensmittelhandwerker und Weinproduzenten. Aussteller, die sich mit ihrer gesamten Produktionsweise der Slow-Food-Philosophie "gut, sauber und fair" verschrieben haben, präsentieren dort ihre regionalen Spezialitäten.

Ort:                      Turin

 

MS Office Schulungen

Termine werden noch bekannt gegeben

Ab September bietet die Akademie Schloss Kirchberg in Kooperation mit der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) wieder verschiedene Kurse zu den Programmen von MS Office an. Die Lehrgänge haben das Ziel, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den gängigen praxisrelevanten Fertigkeiten und Kenntnissen in den MS Office Anwendung Excel, Word bzw. Outlook vertraut zu machen. Praxisnahe Übungen bieten ihnen die Möglichkeit, ihr Wissen direkt anzuwenden und zu festigen.

Schulung in Kooperation mit der Deutschen Angestellten Akademie (DAA)

Ort:                      Haus der Bauern, Am Markt 2, Schwäbisch Hall

 

 

November 2020


Kurs: 20ÖMT25

III. Öko-Marketingtage in Schloss Kirchberg – SAVE THE DATE

Dienstag, 10.11. bis Mittwoch 11.11.2020

Das Treffen der Biobranche um sich mit aktuellen Themen auseinanderzusetzen und gemeinsam Lösungen für die Zukunft zu entwickeln findet 2020 bereits zum dritten Mal statt. Die Tagung bietet Vertreter und Vertreterinnen aus Bio-Land-wirtschaft, dem Handel, der Produktion, der Wissenschaft und der Politik eine Plattform zur Diskussion wichtiger und drängender Zukunftsfragen der Bio-Branche. Die Teilnehmenden erfahren in Vorträgen mehr über die neuesten Entwicklungen, tauschen sich in Workshops intensiv aus und kommen zusammen, um neue Partnerschaften zu bilden und gemeinsam starke Bündnisse zu schließen.

Ort:                      Schloss Kirchberg

 

Kurs: 20BGI10

Biogas intensiv

Montag, 30.11. bis Dienstag, 01.12.2020

Die mehrtägigen Biogas INTENSIV Kurse schulen Sie zu den Themen Anlagensicherheit und Anlagenoptimierung. Alle Fachinhalte werden von praxiserfahrenen Experten referiert, die die komplexen Themen didaktisch geschult und engagiert vermitteln. Ganz besonders begrüßt wird von unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern der intensive Austausch mit den Referenten. Unsere konstant aktualisierten Inhalte geben Ihnen das beste Rüstzeug für einen erfolgreichen Anlagenbetrieb. Abgeschlossen werden alle im Rahmen der Kurse angebotenen Module mit einer Zusammenfassung der behandelten Inhalte. Ziel ist es dabei, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglichst viel nutzbares Wissen mit nach Hause zu geben. Diese Kurse sind ideal für: Anlagenbetreiber und Betreiberpersonal, Hersteller und Dienstleister der Biogas-Industrie, kommunale Mitarbeiter und Angestellte der Ver- und Entsorgungsbranche.

Das hier angebotene zweitägige Modul 1 "Grund- und Auffrischungsschulung Anlagensicherheit für Betreiber und Mitarbeiter gem. TRGS 529 und TRAS 120" vermittelt Ihnen fundiertes Wissen und Fähigkeiten zum aktuellen Stand der Bereiche Gefahrstoff- und Genehmigungsrecht, Sicherheitstechnik sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz. Es ist sowohl für Erstbesucher als auch zur Auffrischung geeignet. Ziel ist es dabei, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglichst viel nutzbares Wissen mit nach Hause zu geben.

Das Schulungsmodul entspricht gemäß Technischer Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 529 und Technische Regel für Anlagensicherheit – Sicherheitstechnische Anforderungen an Biogasanlagen (TRAS 120) den rechtsverbindlichen Anforderungen hinsichtlich der Qualifizierung von Anlagenbetreibern sowie am Betrieb beteiligter Personen (Betriebspersonal). In diesen beiden Regelwerken ist festgeschrieben, dass mindestens zwei verantwortliche Personen pro Anlage eine ‘Betreiberqualifikation Anlagensicherheit’ von mindestens 14 Lehreinheiten á 45 min. zu absolvieren haben. Das im Rahmen der zweitägigen Schulung erlangte Wissen ist alle 4 Jahre aufzufrischen.

Den Abschluss dieser kombinierten Grund- und Auffrischungsschulung bildet der schriftliche Multiple-Choice-Test, mit dem Sie bei Bestehen das für 4 Jahre gültige Zertifikat nach TRGS 529 und TRAS 120 erwerben.

Die Schulung wird von der Akademie Schloss Kirchberg und der IBBK Fachgruppe Biogas GmbH angeboten.

Informationen und Anmeldung hier.

 

 

Dezember 2020

 

Hohenloher Weihnachtsbräuche

Sonntag, 12.12.2020

Referenten:        Luise Wirsching
                          Irina Sivac
                          Rudolf Bühler
                          Chor mit traditionellen Weihnachtsliedern
Zeit:                   17:30  – 24:00 Uhr
Ort:                    Mehrzweckhalle Wolpertshausen

 

Neuer Termin wird bekannt gegebeben

 

Kurs: 20MWS15

Musik-Kurs für engagierte Laien

Freitag, 13.03. bis Samstag, 14.03.2020 abgesagt, neuer Termin wird bekannt gegeben

Dieser Kurs umfasst einen Workshop zu Gesang sowie einen Workshop zu Kammermusik. Beide Workshops richten sich an musikbegeisterte, engagierte und anspruchsvolle Laien verschiedenster Ausbildungsstufen. Im Mittelpunkt steht dabei die Arbeit am ausgewählten Werk, unter Berücksichtigung technischer und musikalischer Aspekte. Das musikalische Programm bilden Ihre selbstgewählten Werke/Lieder/Arien. Der Kurs ist offen für alle Stilrichtungen.

>> Flyer

 

 

 Kurs: 20FOT18

Fotokurs für Handyfotograf*innen

Samstag, 21.03.2020abgesagt, neuer Termin wird bekannt gegeben

„Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran“. Getreu diesem Motto des berühmten Fotografen Robert Capa wollen wir uns der Fotografie mit dem Handy widmen. Nicht immer ist teure Ausrüstung oder Zubehör notwendig, um gelungene und gute Fotos zu schießen. Welche einfachen Mitteln Ihre Fotos zum Ereignis werden lassen, können Sie in diesem Kurs erfahren. Unsere gemeinsam erstellten Aufnahmen werden wir im zweiten Teil der Veranstaltung am PC nachbearbeiten. Bitte Handy, Kamera und Laptop mitbringen. Die Bildbearbeitung erfolgt mit Photoshop und Lightroom. Im Einzelfall kann auch auf Ihre eigene Software eingegangen werden.


>> Flyer

 

Kurs: 20FSG19

Ein Fotospaziergang

Sonntag, 22.03.2020  abgesagt, neuer Termin wird bekannt gegeben

In diesem Kurs werden wir uns die Natur und Umgebung fotografisch zu Eigen machen. Wie kann ich mit der eigenen Kamera unter den Bedingungen vor Ort gute Bilder einfangen. Einfache Hilfsmittel, die entweder stets zur Verfügung stehen oder einfach zu beschaffen sind, kommen ebenfalls zum Einsatz, wie Kniffe und Tricks bei der Nachbearbeitung am PC oder Laptop. Sie werden überrascht sein, welche Fotos Ihnen gelingen werden. Die eigene Kamera und Laptop darf gerne mitgebracht werden. Die Nachbearbeitung erfolgt am eigenen Laptop.

>> Flyer
 

Kurs: 20IPT16

Imagefilme, filmische Produktpräsentationen oder Tutorials selbst ansprechend produzieren

Freitag, 27.03. bis Sonntag, 29.03.202 abgesagt, neuer Termin wird bekannt gegeben

Wie lässt sich mit überschaubarem technischem Aufwand ein ansprechender und interessanter Imagefilm produzieren? Wie kann ich im Netz die eigenen Produkte mit bewegten und bewegenden Bildern präsentieren? Diesen Fragestellungen wollen wir in diesem 3-tägigen Workshop gemeinsam nachgehen. Portale wie myKuhTube machen es vor. All jene, die es diesen Pionieren gleich tun wollen, sind herzlich eingeladen bei diesem praxisorientieren Workshop teilzunehmen. Wer im Beruf, in der Selbständigkeit oder in der Vereinsarbeit das Medium Film einzusetzen gedenkt, kann hier in drei Tagen wertvolle und hilfreiche Kenntnisse erwerben. Und so geht’s: Keine Sorge, es wartet kein theorielastiger Kurs auf Sie! Anhand eines fiktiven Beispielprojektes, das wir gemeinsam entwickeln, werden wir einen Film produzieren. Alle Schritte von der Ideenentwicklung, über das Storyboard, den Dreh, bis hin zum Schnitt, Nachvertonung, etc. werden wir praktisch und gemeinsam erarbeiten.

 >> Flyer

 

Kurs: 20DIV24  

Naturschutz in der Landwirtschaft – Praxisbeispiele, Beratung und Finanzierung

Dienstag 05.05- Mittwoch 06.05.2020 abgesagt, neuer Termin wird bekannt gegeben

Wie kann Erhalt von Biodiversität durch Schutz und Restrukturierung von Habitaten für Feldvögel und Insekten in Hohenlohe praktisch umgesetzt werden? Die biologische Vielfalt zählt mit zu den wertvollsten Gütern unserer Erde. In den letzten Jahren und Jahrzehnten ist die biologische Vielfalt jedoch weltweit - auch in Deutschland - stark zurückgegangen. Diesen Artenrückgang zu stoppen ist eine der größten weltweiten Herausforderungen der heutigen Zeit. Die Landwirtschaft in Deutschland hat großen Einfluss auf die Biodiversität - über die Hälfte der Fläche unseres Landes wird landwirtschaftlich genutzt. Intensivierung und Nutzungsaufgabe bedrohen die Biodiversität - die Vielfalt an Tieren, Pflanzen und Lebensräumen.

Um die Artenvielfalt bewahren zu können, gilt es, den Wert von Biodiversität und deren Erhalt zu erkennen. In dem Seminar sollen Sie als Landwirt/in die Bedeutung des Naturerbes landwirtschaftlicher Betriebe besser kennenlernen und mehr darüber erfahren, wie dieses durch Landschaftspflege erhalten und gefördert werden kann. Es gibt viele Möglichkeiten, die Artenvielfalt auf Ihren Flächen und Ihrer Hofstelle zu fördern. Die Bandbreite der Maßnahmen reicht vom Aufhängen von Nisthilfen für Insekten oder Schwalben über ein naturverträgliches Mähen von Wegrainen, die Anlage von Blüh- oder Bracheflächen bis hin zur standortangepassten Bewirtschaftung artenreichen Grünlands. Als Landwirt/in und Flächennutzer/in können Sie sich zu diesen Themen über die Module zur Biodiversitätsberatung des Landes Baden-Württembergs, die zu 100 % gefördert werden, beraten lassen.

Zweitägiges Seminar der Akademie Schloss Kirchberg in Kooperation mit der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg. Das Seminar richtet sich an Landwirte und Landwirtinnen, Vertreter/innen der Naturschutz- und Umweltverwaltung, Mitarbeiter von Landwirtschafts- und Forstbehörden sowie Naturschutz und Landschaftspflegeverbänden, Naturschutzbeauftragte, Vertreter/innen von Naturschutz-, Landwirtschafts-, Wasser- und Forstbehörden sowie Naturschutzverbänden, ehrenamtlich im Naturschutz Aktive und an alle am Thema Interessierten

Schwerpunkte:

  • Vermittlung der Bedeutung von Biodiversität und deren Erhalt durch Landschaftspflege
  • Vorstellung der Biodiversitätsberatung und der Landschaftspflegerichtlinien des Landes Baden-Württemberg.
  • Fördermöglichkeiten für Biodiversitätsleistungen
  • Erfahren Sie welche Maßnahmen Sie auf Ihrem Betrieb umsetzen können und wie diese finanziert werden können.
  • Aufzeigen der ökonomischen Auswirkungen von Maßnahmen
  • Das Projekt "Landwirtschaft für Artenvielfalt"
  • Anschauliche praktische Beispiele dafür, wie Landschaftspflege sowie Erhalt der Biodiversität umgesetzt werden kann        

Ort:                      Schloss Kirchberg

 

 

 Kurs: 20BJK26

 Jungbäuerinnen- und Jungbauern-Kurs

 Modul 1: Exkursion nach Serbien Juni 2020 abgesagt, neuer Termin wird bekannt gegeben

 Modul 2: Exkursion nach Turin 08. – 12. Oktober 2020 

Modul 3: Blockkurs und Exkursion zur IGW08. – 24. Januar 2021

 Junge Landwirtinnen und Landwirte vom Ökolandbau begeistern, Gleichgesinnte kennenlernen und die Zuversicht fördern, in der Landwirtschaft zukunftsfähige, nachhaltige Wege einzuschlagen. Das ist der Kern des neu aufgelegten Bio-Jungbäuerinnen- und Jungbauern-Kurses in Kooperation mit der Fritz-Strempfer Bauernschule. Thematisiert werden unter anderem Politik und Gesellschaft, Kommunikation zwischen Landwirten und Verbrauchern und internationale Zusammenhänge im Ökolandbau. Neben einem einwöchigen Blockkurs im Schloss Kirchberg sollen die Kursteilnehmer möglichst viel sehen und gemeinsam erleben. Drei Exkursionen führen die Gruppe daher zu einer landwirtschaftlichen Exkursion nach Serbien, zur Slow-Food Messe Salone del Gusto nach Turin und zur Grünen Woche nach Berlin.

 Der Kurs richtet sich an junge Landwirtinnen und Landwirte ab 18 Jahren, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben, Hofnachfolger und (angehende) Landwirtschafts-Studenten.

 Ort:                      Serbien, Italien, Kirchberg, Berlin

>> Flyer mit weiteren Informationen

 

 

 Kurs: 20BJK26

 Jungbäuerinnen- und Jungbauern-Kurs

 Modul 2: Exkursion nach Turin 08. – 12. Oktober 2020  abgesagt, neuer Termin wird bekannt gegeben

 Modul 3: Blockkurs und Exkursion zur IGW08. – 24. Januar 2021

 Junge Landwirtinnen und Landwirte vom Ökolandbau begeistern, Gleichgesinnte kennenlernen und die Zuversicht fördern, in der Landwirtschaft zukunftsfähige, nachhaltige Wege einzuschlagen. Das ist der Kern des neu aufgelegten Bio-Jungbäuerinnen- und Jungbauern-Kurses in Kooperation mit der Fritz-Strempfer Bauernschule. Thematisiert werden unter anderem Politik und Gesellschaft, Kommunikation zwischen Landwirten und Verbrauchern und internationale Zusammenhänge im Ökolandbau. Neben einem einwöchigen Blockkurs im Schloss Kirchberg sollen die Kursteilnehmer möglichst viel sehen und gemeinsam erleben. Drei Exkursionen führen die Gruppe daher zu einer landwirtschaftlichen Exkursion nach Serbien, zur Slow-Food Messe Salone del Gusto nach Turin und zur Grünen Woche nach Berlin.

 Der Kurs richtet sich an junge Landwirtinnen und Landwirte ab 18 Jahren, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben, Hofnachfolger und (angehende) Landwirtschafts-Studenten.

 Ort:                      Serbien, Italien, Kirchberg, Berlin

>> Flyer mit weiteren Informationen


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok